Kalender

Vinyl-Veröffentlichungen


^
Alle Releases des Tages
Alternative / 14. Mai 2020

Sophie Hunger: Halluzinationen


Limitiertes transparentes Vinyl

Halluzinationen heißt der siebte Longplayer der in Berlin lebenden Schweizerin, der am 28. August 2020 bei Caroline International erscheint. Ihr neues Album hat die Sängerin, Multiinstrumentalistin und Soundtrack-Komponistin wie zuletzt mit dem Produzenten Dan Carey (Kate Tempest, Fontaines DC) von Speedy Wunderground aufgenommen, der von der britischen Music Producers Guild zum „Producer of the Year“ gewählt wurde. Carey spielte zudem etliche Instrumente für das neue Album ein. Für Sophie Hunger markiert Halluzinationen die zweite Zusammenarbeit mit Carey, nachdem der Londoner bereits 2018 den Vorgänger Molecules (2018) produziert hatte. Während sie sich dieses Mal unter anderem mit dem Zusammenhang zwischen Einsamkeit und der Imagination befasst, markiert das „Halluzinationen“ einen weiteren Schritt in jene elektronische Richtung, die sie seit dem Umzug nach Berlin und dem Beginn der Zusammenarbeit mit Carey eingeschlagen hat. Anstatt jedoch wie zuletzt in dessen Speedy Wunderground Studios im Süden von London zu arbeiten, mieteten sie sich in die legendären Abbey Road Studios (Studio 2) ein und nahmen sämtliche Songs der LP in einem einzigen Take auf. Die Energie von Halluzinationen ist daher sehr viel direkter und lebendiger, weil sie das komplette Album insgesamt bloß sechs Mal am Stück durchgespielt haben – in nur zwei Tagen. Sie seien einfach „volles Risiko“ gegangen, um es in Sophies Worten zu sagen. Obwohl es auch ein paar deutsche Zeilen auf dem neuen Album zu hören gibt, sind weite Teile von Halluzinationen wiederum auf Englisch eingesungen, womit sie insgesamt an den Vorgänger Molecules, ihr erstes komplett englischsprachiges Album, anknüpft. Dass Sophie neben Deutsch und Englisch auch Französisch und Schweizerdeutsch spricht, ist ihrer Kindheit geschuldet, die sie in unterschiedlichen Ecken Europas verleben durfte. Und wenn sie nun mit Halluzinationen zumindest gelegentlich diese multilingualen Wurzeln durchschimmern lässt, geht von dem Tiefgang und der Intensität, die ihre Songs schon immer auszeichnen, absolut nichts verloren im Akt des Übersetzens.

Berlin-based, Swiss singer, multi-instrumentalist and film composer Sophie Hunger releases her seventh studio album – her first in two years – Halluzinationen. The album – recorded at Abbey Road Studios in live continuous takes – is produced by MPG UK Producer Of The Year, Speedy Wunderground’s Dan Carey (Kate Tempest, Fontaines DC).

Halluzinationen arrives bearing an emphatic German title, as Hunger – still resident in Berlin’s Kreuzberg neighbourhood – picks at the creative dependency between loneliness and the imagination. Electing this time around to decamp from Carey’s Speedy Wunderground studio in South London to the august surrounds of Abbey Road’s Studio 2, Halluzinationen is suffused with the nervous energy of its continuous live recording technique, with the album captured in sequence just six times over the course of two days. It’s an approach Hunger succinctly identifies as ‘Full risk’.

Sophie Hunger’s six solo albums to date have accrued over a quarter of a million sales, drawing her comparisons to contemporaries including Sharon Van Etten and PJ Harvey, with fans as wide-ranging as Lauren Laverne (who says of Sophie ‘I love this woman’), Steven Wilson (who tapped Hunger to guest on his UK Top 3 album To The Bone) and unlikely enough, footballing legend Eric Cantona (a long-standing fan of Sophie’s who guested to intone in French on Supermoon).

0

Release Info

Interpret
Sophie Hunger
Label
Caroline
Release
20. August 2020

Verfügbare Formate

Ltd. LP smokey

LP

Pre Order // Buy now

Deine Meinung:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 LIMITED VINYL. All rights reserved.